28.05.2019: swiss.movie Auswahl 2018

 

Einmal im Jahr werden an einem Clubabend die besten Filme des Nationalen Festivals des vergangenen Jahres von swiss.movie gezeigt. Eckhard Meyer hat auch dieses Jahr diese Aufgabe übernommen und ein Programm mit 7 Filmen zusammengestellt. Um sich diese zu Gemüte zu führen, sind 16 Mitglieder ins Clublokal gekommen:

  • Der erste Film "Plastic Recycling" zeigt den Weg des Plastiks auf vom Haushalt bis zur Wiederverwertung. Eine seriös gemachte Dokumentation mit vielleicht einer Spur zu vielen rangierenden Lastwagen und Interwiews. 
  • Der Film "Tunnel" zeigte auf eine sehr feinfühlige Art die Einsamkeit eines Menschen, welcher nirgends Anschluss findet und sich schliesslich das Leben nimmt. 
  • Ein anderes Thema behandelte der Film "Myanmar, abseits goldener Pfade". Eindrucksvolle Bilder zeigten die Gegensätze in diesem fernen Lande auf. Eines der Themen war die Gewinnung von Naturkautschuk und dessen aufwändige Verarbeitung.
  • "Traffic" zeigte die schwungvollen Bewegungen von grossen Vogelschwärmen rund um Hochspannungsmasten und -leitungen mit zwischenzeitlichen Ruhephasen in Reih und Glied auf denselben. 
  • "Das Phantom der Oper" war eine lustige Kurzgeschichte mit einem gestohlenen und wieder zurückgebrachten E-Bike, einer Entschädigung in Form von zwei Opernkarten und am Ende einer ausgeräumten Wohnung. Eine bekannte Geschichte, aber sehr gut inszeniert und gespielt.
  • Der Film "Mastro Ghironda" zeigte die Entstehung einer Ghironda (Drehleiher). Ein äusserst geschickter Instrumentenbauer mit Bart und langem Haar stellte in seiner engen Werkstatt mit viel Geduld die vielen erforderlichen Kleinteile alle in Handarbeit her. Die zwischendurch gezeigten alten Häuser des Ortes harmonierten gut zum Bild des alten Handwerks.
  • Im letzten Film "Ei, Ei, Ei" wurden unsere Bundesräte aufs "Ei" genommen. Echte Hühner legen im Bundeshaus Eier. Dann verwandeln sie sich in computeranimierte Eier. Diese wiederum verwandeln sich computeranimiert in sprechende Gesichter der Bundesräte. Sehr gut gemacht, ein köstlicher Spass.

Beim gemütlichen Zusammensitzen wurde anschliessend noch intensiv über die Filme diskutiert. Alle waren sich einig, dass die Filme in diesem Jahr insgesamt besser waren, als diejenigen von 2017.

 

Text:               Werner Freissler

Fotos:             Werner Freissler, Erich Schuster

Bearbeitung: Peter Uboldi