26.03.2019: Info Swiss.movie & Beyond the Bolex

Leider musste der ursprünglich an diesem Datum geplante Anlass wegen eines Todesfalls und wegen Krankheit eines Autors kurzfristig verschoben werden. Wir zeigen euch daher folgendes Programm:

 

Infos über swiss.movie

Am 23. Februar führte die swiss.movie in Solothurn vormittags die Delegeiertenversammlung durch. Am Nachmittag fand anschliessend ein Forum statt. Beide Anlässe sind von unserem neuen Delegierten swiss.movie Bruno Glanzmann besucht worden. Er wird an diesem Abend über beide Anlässe kurz berichten.

 

Beyond the Bolex – Er nannte sie Bolex (ca. 57‘)

In den USA entdeckt die junge Filmemacherin Alyssa Bolsey eines Tages auf dem Dachboden ihres Grossvaters, dass ihr Urgrossvater 80 Jahre zuvor eine der einflussreichsten und beliebtesten Filmkameras aller Zeiten erfunden hat: die Bolex. Doch wer war dieser Mann, und warum ist sein Leben zum Geheimnis geworden? 

 

Mit einer Bolex von 1927 und dem Tagebuch ihres Urgrossvaters begibt sich Alyssa auf eine Reise, die sie von Hollywood zuerst nach Russland und dann in die Schweiz führt. Denn hier in der Schweiz konnte Erfinder Bolsey seine technische Begabung und sein kreatives Talent im Kunst- und Medizinstudium voll ausleben. 

Mit zauberhaften Archivaufnahmen erzählt sie das Leben dieses «bekannten Unbekannten», der die Kunst beeinflusst und beflügelt hat: Wim Wenders, Spike Lee, Jonas Mekas, Andy Warhol und viele Künstlerinnen begannen erst mit der handlichen und vielseitigen Bolex zu filmen.

 

Neben der Erfindung der Bolex beschäftigte sich Bolsey auch mit anderen Fragen seiner Zeit und erfand eine ganze Palette von innovativen Lösungen bis hin zu Flugzeugen, Elektroautos und auch utopischen Gesellschaftsstrukturen. 

 

 

Bruno und ich freuen uns über viele neugierige und gut gelaunte Clubabendbesucher.

 

Peter